Samstag, 8. Oktober 2011

Staubkind Special Friends Konzert

8. Oktober 2011, Feierwerk/Orangehouse, München

Das letzte Konzert ist mal wieder viel zu lange her, Ausgang dringend notwendig, und die nächste Location will gecheckt werden.
Das alles ist aber nicht der eigentliche Grund, lediglich jeweils Anlass, vielmehr tut es Not, eine vollwertige Staubkind-Show zu sehen, mal abseits der Festival-Auftritte, die ich bisher mitnehmen durfte (Metal for Mercy 2010, Großer Markt der Epochen und das ChaRocky 2010 mit Louis solo).

Also ab nach München, Feierwerk lokalisiert, Orangehouse – dank der wartenden Fans und draußen rumhüpfenden Bandmitglieder – ausgemacht, ein bisserl bibbernd aufs Door Opening gewartet und rein in die Location.
Die füllt sich schnell und gut, das ein oder andere bekannte Gesicht ist auszumachen und dank des durchweg sehr gemischten Publikums auch ne Menge Anlass zum People Watching gegeben …

Der Ansprache von Louis ist zu entnehmen, dass scheinbar der Auftritt einer weiteren Band geplant war und geplatzt ist. Staubkind kommen von Ihrem 100. Gig in Görlitz und es ist ihnen ein Anliegen, nach langer Zeit mal wieder in München zu spielen.

Der Sound ist klasse, der Auftritt in absoluter Staubkind Manier mal wieder richtig gut: die Stimmung überträgt sich schnell von der Bühne ins Publikum – kein Wunder, da der kleine Herr es doch jedes Mal schafft, das Publikum (auch persönlich) anzusprechen, und hüpfend, singend, scherzend zu begeistern. So erkundigt er sich zum Beispiel während des Konzerts nach einem Fan, der auf dem Weg nach München mit einer Autopanne liegen geblieben ist (dank Facebook ist heutzutage ein unglaublich direkter Kontakt zur Fangemeinde möglich ;-) ).

Neben einer durchweg bekannten Set-List gibt es auch seltener gespielte Stücke und Neues zu hören. Insgesamt ein intensives Konzert, das mir doch mal wieder zeigt, dass es möglich ist, mit engagierten Musikern und Technikern, einem tollen Publikum und entsprechender Leidenschaft auf der Bühne ein richtig gutes Konzert auf die Bühne zu bringen.