Dienstag, 16. August 2011

Schöngeist – München 2011

16. August 2011, Theatron, München
Support: Central Park

Ein schöner sommerlicher Tag und ein Ausflug in den Münchener Olympiapark, um nach längerer Zeit mal wieder die Herren – samt Dame – von Schöngeist auf der Bühne zu sehen. Bühne heißt in diesem Falle open air im Theatron – Amphietheater mit Wasserblick –; da lass ich mich doch mal überraschen.

Quelle: Facebook-Profil von Schöngeist
Durch den Park zum Theater gestakst stelle ich dann Fest, dass der Support, Central Park, bereits auf der Bühne steht. Ja, kann man, muss man aber nicht … handwerklich ist das allemal in Ordnung, wenn musikalisch auch nicht so meins. Die Frontfrau gibt ihr bestes, wird aber von den restlichen Musikern in Sachen Show ziemlich allein gelassen. Immerhin hat sie einen Vorteil: allein durch Ihre Optik ist ihr die Aufmerksamkeit schon sicher … (mindestens mal die aller männlicher Konzertbesucher ;-) )

Quelle: Facebook-Profil von Schöngeist
Ich widme mich also erstmal einem Rundumblick … schön ist's hier. Die Sonne blendet nicht, es ist trotzdem angenehm und sollte das auch bleiben, wenn sie ganz verschwunden ist. Das Publikum ist recht bunt gemischt und mischt sich aus normal-normal über leger mis hin zu ein paar "Schwarzen". Na, das kann ja heiter werden … ob die alle wissen, was da mit Schöngeist auf sie zukommt; und ob sie bleiben? Da die münchener Musiker der Szene sich wohl gegenseitig nicht aus den Augen lassen – positiver formuliert: sich gegenseitig unterstützen –, ist es wohl kaum verwunderlich, dass ein Herr Wesselsky ebenfalls im Publikum verweilt …


Nun denn, Central Park sind fertig, lasset die Show beginnen …

Die sechs betreten die Bühne und legen direkt ordentlich los. Leicht amüsiert lasse ich meinen Blick rund schweifen, um ein paar Reaktionen des Publikums einzufangen, die ich ja vorhin in Frage gestellt hatte … durchweg positiv und ich kann bzw. muss nicht feststellen, dass irgendwer (entrüstet oder sonst wie negativ berührt) die Location verlässt. Das freut mich …

Mit zunehmend schwindendem Tageslicht wird die Stimmung nach und nach passender, und nicht zuletzt die Light-Show auf der Bühne sowie die Beleuchtung im Park selbst sorgen für ein traumhaftes Bild zu richtig guter Live-Musik.

Da legen Schöngeist also ein richtig gutes Konzert auf die Bretter und haben es auch noch geschafft, ein Publikum, das – augenscheinlich – so gar nicht in ihr Beuteschema passt zu begeistern. Nach und nach trauen sich mehr Begeisterte hoch von ihren Sitzplätzen, um vor der Bühne zu tanzen oder zumindest einen Platz mit adäquater Stellung einzunehmen.

Ein feiner musikalischer Sommerabend … einzig an der Bühnenperformance sollten die sechs (ok, fünf, was soll man dem Herrn hinterm Schlagzeug noch unnötig Entertainment abringen) noch ein wenig feilen, wenn sie ihr Publikum weiterhin vergrößern wollen: hier und da wirkt Sänger Timur von seinen Bandkollegen in Sachen Darstellung auf der Bühne sehr allein gelassen.

Geile Atmosphäre und (Licht-) Stimmung:
Quelle: Facebook-Profil von Schöngeist

_______
Bilder gibt es auf dem Facebook-Profil von Schöngeist